Was ist ein Back-End bei einem Content Management System?

Sie sind hier:
Geschätzte Lesezeit: 1 min

Das Back-End eines Content-Management-Systems (CMS) ist die Verwaltungsoberfläche, die zur Verwaltung und Organisation von Inhalten auf einer Website verwendet wird. Das Back-End ist in der Regel nur für autorisierte Benutzer, z. B. Website-Administratoren, zugänglich und bietet Werkzeuge und Funktionen für die Verwaltung von Inhalten, einschließlich:

  • Erstellung von Inhalten: Das Back-End bietet eine Plattform zum Erstellen, Bearbeiten und Veröffentlichen neuer Inhalte, wie z. B. Blogbeiträge, Seiten und Produkte.
  • Verwaltung von Medien: Das Back-End bietet Tools zum Hochladen, Organisieren und Verwalten von Mediendateien wie Bildern, Videos und Audiodateien.
  • Benutzerverwaltung: Das Back-End bietet Tools für die Verwaltung von Benutzern und deren Berechtigungen, z. B. für das Hinzufügen, Entfernen und Bearbeiten von Benutzerkonten.
  • Verwaltung von Themen und Plugins: Das Backend bietet Tools für die Verwaltung und Anpassung des Erscheinungsbildes der Website, z. B. für die Installation und Konfiguration von Themen und Plugins.
  • Analyse und Berichterstellung: Das Back-End bietet Analyse- und Berichtstools für die Verfolgung der Website-Leistung, z. B. Seitenaufrufe, Besucher und Konversionsraten.

Das Back-End eines CMS ist damit ein wichtiges Werkzeug für die Verwaltung und Organisation des Inhalts und der Funktionalität einer Website.

Aufrufe: 5
Vorheriger Artikel: Was ist ein Blog?
Nächster Artikel: Was ist ein Alt Text?