Google Werbung: Was sind Display Ads?

Sie sind hier:
Geschätzte Lesezeit: 3 min

Echte interessenbasierte Werbung ist die Zukunft des Marketings. Sie zielt nicht nur auf Menschen ab, die sich für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung interessieren, sondern auch auf diejenigen, die die Möglichkeit haben, bei Ihnen zu kaufen. Display Ads im Google Display Network bieten die Möglichkeit, die Reichweite Ihres Marketings deutlich zu erhöhen.

Was kennzeichnet Display Ads?

Display-Anzeigen sind das digitale Pendant zur Außenwerbung. Sie wirken oft eher wie eine herkömmliche Plakatwand, die an zufälligen Orten in der Stadt geschaltet wird. Das macht sie relativ unzugänglich für alle anderen Personen, die Informationen über das beworbene Produkt suchen. Im Gegensatz zu physischen Plakatwänden werden diese Online-Anzeigen jedoch nur dann angezeigt, wenn die Betrachter aktiv nach den beworbenen Produkten suchen. So ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie Aufmerksamkeit erregen. Und so hat diese Form der Werbung ihre Daseinsberechtigung, da viele Unternehmen diese Art von individuell ausgerichteter Werbung erfolgreich einsetzen.

In einer Welt voller Werbung im Fernsehen, in Printmedien und sogar im Kino ist es nicht schwer zu verstehen, warum so viele Menschen auf Display-Werbung setzen. Sie können Ihre Anzeige auf verschiedenen Websites, sozialen Netzwerken oder Apps schalten. Diese Anzeigen können entweder ein Bild oder ein Video sein und basieren auf der Pay-per-Click-Methode. Jedes Mal, wenn jemand Ihre Anzeige ansieht, wird von Ihnen bezahlt. Das hängt davon ab, wie lange der Besucher auf der besagten Webseite bleibt, nachdem er durchgeklickt hat.

Die beliebteste Form dieser Art von Werbung ist Google Ads, das Werbetreibenden die Möglichkeit bietet, ihre Marken auf verschiedenen Websites und in sozialen Netzwerken zu bewerben, indem sie relevante, zielgerichtete Inhalte direkt vor den Augen potenzieller Käufer platzieren, wenn Suchmaschinenabfragen bestimmte Schlüsselwörter enthalten.

Die Anzeigen werden in so genannten Display-Netzwerken geschaltet. Das bedeutet Millionen von Websites, auf denen sie ausgespielt werden können. Das größte Netzwerk ist das Google Display Network (GDN). Doch auch große Technologieunternehmen wie Apple, Facebook oder Twitter haben auch ihre eigenen Anzeigenserver, um solche Anzeigen zu platzieren.

Display-Netzwerke sind eine hervorragende Möglichkeit, Ihre Kunden mit der richtigen Botschaft anzusprechen. Sie können beispielsweise demografische Merkmale wie Alter, Einkommen oder Familienstand auswählen, um sie auf ihren Social-Media-Seiten interessierter und interaktiver zu machen. Das führt zu höheren Konversionsraten!

Was ist bei Display Anzeigen zu beachten?

Wenn Werbetreibende den Erfolg ihrer Kampagnen messen wollen, müssen sie zunächst ein klares Ziel dafür festlegen. Zum Beispiel:

  • Erhöhung der Konversion und Steigerung des Umsatzes
  • Förderung bestimmter Werbeaktionen (zum Beispiel Abverkauf)
  • Awareness der Marke steigern

Darüber hinaus sollte die Zielgruppe festgelegt werden. Wen wollen Sie mit Ihrer Werbekampagne erreichen?

Das Buyer-Persona-Konzept ist eine effektive Methode, um mit Botschaften und Online-Anzeigen die richtige Zielgruppe anzusprechen. Die Personas sind nützlich, weil sie uns dabei helfen, herauszufinden, wer zu dieser speziellen Zielgruppe gehört. So kann man sie direkt ansprechen, anstatt Zeit mit dem Versuch zu verschwenden, Märkte zu erschließen, deren Mitglieder möglicherweise nichts mit dem Kauf oder dem Bedarf des Beworbenen zu tun haben. Um der Gefahr der Streuung entgegenzuwirken, sollte eine sorgfältigen Auswahl vorgenommen werden. Dies gilt vor allem bei der Display-Werbung, die auf die eigene Zielgruppe abzielt.

Um ein konsistentes Branding über alle Marketingmaterialien hinweg aufrechtzuerhalten, müssen Sie wissen, wer Ihre Kunden sind. Welche besonderen Wünsche verbindet diese Zielgruppe? Das Wissen darüber trägt dazu bei, mit Display Ads hohe Erinnerungsraten bei den Kunden zu erzielen, indem Sie relevante Merkmale einbeziehen, die speziell auf die Bedürfnisse dieser Personen zugeschnitten sind.

Wie sollte man Display Ads gestalten?

Grafikdesigner müssen ihre Zielgruppe kennen, um Anzeigen zu entwerfen, die auf sie zugeschnitten sind. Was für eine Gruppe (z. B. Informatiker oder Vermarkter) ansprechend sein mag, kann für eine andere, bei der Daten und Fakten mehr Gewicht haben als Ästhetik, abschreckend wirken.

Das ultimative Ziel bei der Gestaltung von Online-Anzeigen sollte immer darin bestehen, verschiedene Variationen der Textgröße und Farbschemata auszuprobieren, die alle dazu beitragen können, dass sich Ihre Botschaft von anderen Marken auf den Websites des Display-Netzwerks abhebt.

Um einen Wiedererkennungswert zu schaffen, sollten Display Ads im Corporate Design der jeweiligen Marke gestaltet sein: Schriftarten, Logos und Farben sind wichtig, um eine adäquate Gestaltung zu erreichen.

Das Alleinstellungsmerkmal des zu bewerbenden Unternehmens sollte in der Anzeige hervorgehoben werden, damit die Kunden wissen, was es von anderen Unternehmen unterscheidet.

Banner sind ein hervorragendes Mittel, um Ihre Botschaft zu vermitteln. Aufgrund des begrenzten Platzes, den sie bieten, ist nicht nur der Inhalt und das Design der Bannerwerbung wichtig, sondern auch die Botschaft. Bei der Gestaltung ist es unabdingbar, dass

  • die Schriftarten,
  • Elemente wie Bilder oder Videos, die auf den Bannern verwendet werden, sowie
  • die Werbebotschaft

schon auf Anhieb verständlich sind.

Das Ziel eines jeden Banners ist es, die Nutzer dazu zu bringen, darauf zu klicken. Damit dieses Vorhaben gelingt, brauchen Banner klare Handlungsaufforderungen (zum Beispiel so genannte Call-to-Action-Buttons) und einen persönlichen Mehrwert, der auf den Nutzer wartet. Die Nutzer sollten also wissen, was passiert, wenn sie sich direkt durchklicken.

Nach dem Klick sollten die Besucher auf eine speziell vorbereitete Landingpage weitergeleitet werden. Landingpages sind wichtig, um sicherzustellen, dass ein potenzieller Kunde nicht enttäuscht wird. Sie müssen halten, was die Werbung verspricht. Das bedeutet, dass diese Seite dem Stil und dem Inhalt von Display-Anzeigen entsprechen sollte. Und natürlich sollte dem Besucher auch der versprochene Mehrwert geboten werden. Dann sind Ihre Display Ads auf dem besten Weg, zum Unternehmenserfolg beizutragen.

Aufrufe: 13