Entwicklungen Suchmaschinenoptimierung 2022

Entwicklungen der Suchmaschinenoptimierung in 2022

Welche Trends erwarten uns bei der Suchmaschinenoptimierung in 2022? Diese Frage ist entscheidend für Unternehmen, die eine gute Position in den Suchergebnissen der Suchmaschinen anstreben. Lesen Sie in unserem Blogartikel, welche Vorhersagen in puncto SEO 2022 zu erwarten sind.

1. Featured Snippets verändern sich

Sicher kennen Sie Featured Snippets in den Suchergebnissen von Google. Diese sind hervorgehoben und werden bei vielen Suchanfragen über den organischen Suchergebnissen eingeblendet. Sie enthalten einen relevanten Ausschnitt einer Website – entweder als Text, als Liste oder als Tabelle und zum Teil mit Video oder Bild. Diese Featured Snippets werden sich 2022 verändern: Google wird vermehrt auf Knowledge Panels setzen. Diese enthalten nicht mehr nur die Informationen einer Website, sondern sind eine automatische Zusammenstellung aus unterschiedlichen Quellen im Web. Die Knowledge Panels sollen dem User die Möglichkeit bieten, sich schnell und umfassend zu informieren. Aber: Es bekommt in diesem Fall nicht mehr nur eine einzige Website Sichtbarkeitspunkte.

2. E-Commerce-Riese Amazon lässt Suchmaschinenoptimierung 2022 noch wichtiger werden

Auch in diesem Jahr wird Amazon weiterhin an Macht gewinnen. Die eigene Lieferflotte wird ausgebaut, eine Frachtfluglinie ist geplant und neue Verteilzentren sind schon im Bau. Amazon will die Lieferkette damit komplett kontrollieren. Das bedeutet für kleine und mittelgroße E-Commerce-Unternehmen, dass es für sie noch schwieriger wird, sich am Markt zu etablieren. Eine professionelle SEO-Strategie ist daher im Jahr 2022 noch wichtiger, um Sichtbarkeit zu erlangen.

3. Video-Content ist gefragt

In diesem Jahr sollten alle Unternehmen, die dies noch nicht getan haben, verstärkt auf Video-Content setzen. Videos sind perfekt, um Mehrwert für User zu generieren und die Position in den Suchergebnissen zu verbessern. Auch bei Video-Content ist aber an die Keywordoptimierung zu denken: Nutzen Sie die Metadaten, damit Google weiß, welche Inhalte das Video hat.

Und sonst?

Wir gehen davon aus, dass die künstliche Intelligenz und das maschinelle Lernen in diesem Jahr noch stärker in den Vordergrund treten werden – auch bei der SEO. Google wird vermehrt KI-Algorithmen nutzen, um Suchanfragen zu verstehen und auszuwerten. Wenig ändern wird sich an den Faktoren, die für ein gutes Ranking eine Rolle spielen. Weiterhin kommt es vor allem auf relevante Inhalte, externe Verlinkungen und eine hohe Nutzerfreundlichkeit an, wenn die Sichtbarkeit einer Website im Internet verbessert werden soll. Sprechen Sie uns an, wenn Sie mit gezielter Suchmaschinenoptimierung Ihr Ranking in den Suchergebnissen optimieren möchten. Wir als Webagentur Frankfurt beraten Sie gern!

Vorheriger Beitrag
Ist Googles Gebotsstrategie CPA noch zuverlässig?

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü