WordPress 4.4 - inspiras webagentur

WordPress 4.4 “Clifford” erschienen

Heute ist die neue Version WordPress 4.4 veröffentlich worden. Wie üblich ist die Version nach einem Jazz-Musiker benannt, dem berühmten Trompeter Clifford Brown. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Neuerungen dieser Version von WordPress.

Clifford Brown wurde als eines der größten Jazz-Talente zu Beginn der 50er Jahre angesehen. Er spielte in den Jazzclubs von Philadelphia, wo er andere Jazzgrößen aus der Bebop-Szene kennenlernte. Er spielte zusammen mit Chris Powell, Lou Donaldson, Tat Cameron und Lionel Hampton. 1954 gewann er er einen den hoch angesehenen Wettbewerb des Magazins Down Beat. Leider kam er 1956 bei einem Autounfall auf dem Weg zu einem Auftritt mit nur 25 Jahren ums Leben.

Doch nun zu WordPress 4.4. Die deutsche Version von WordPress 4.4 kann man sich auf der deutschen WordPress-Seite downloaden und manuell installieren oder wie üblich das Update direkt im Dashboard von WordPress einspielen. Eigentlich müsste es eine Selbstverständlichkeit sein, und doch wird leider zu oft einfach auf den ‘Jetzt aktualisieren’-Button geklickt ohne vorher ein Backup vorzunehmen. Auch wenn der Update-Prozess meistens reibungslos verläuft, ist es aus unserer Sicht unerlässlich, hier auf Nummer Sicher zu gehen. Daher noch einmal unsere dringende Empfehlung: Nehmen Sie vor dem Start des Update-Prozesses unbedingt ein Backup ihrer Seite mit Dateien und Datenbank vor. Im Falle eines Falles sind Sie so vor unangenehmen Überraschungen geschützt und sparen sich eine Menge Schweiß auf der Stirn.

Die Neuerungen in WordPress 4.4

  • Mit der neuen WordPress Version 4.4 erscheint zeitlich ein neues Default-Theme: ‘Twenty Sixteen’. Mit ihm wird klassisches Blogdesign an neue Rahmenbedingungen angepasst. So finden sich in dem Theme flexible Header und ein fluides Grid-Design, die ein besseres Zusammenspiel in der Darstellung der Inhalte bei mobilen Endgeräten gewährleisten sollen.
  • Ein weiteres Feature trägt der aktuellen Entwicklung Rechnung, dass die mobile Internetnutzung immer populärer wird: nativer Support von Responsive Images. Dabei werden die Attribute ‘srcset’ und ‘sizes’ in den WordPress-Core eingebettet. Damit soll sichergestellt werden, dass bei unterschiedlichen Displaygrößen und -auflösungen Bilder in der jeweils optimalen Größe ausgeliefert und dargestellt werden. Das spart Zeit beim Laden der Website und bietet somit eine größere Nutzerfreundlichkeit.
  • Das Einbetten von WordPress Beiträgen auf anderen Websites wird weiter erleichtert. Man kann die URL eines Beitrags per Drag & Drop in das geöffnete Editorfenster ziehen und sieht sofort eine Vorschau des einzubettenden Beitrags – komplett mit Titel, Exzerpt und Beitragsbild. Darüber hinaus wird sogar das Favicon der Ursprungsseite sowie Links zu Kommentaren eingebettet. Das funktioniert jetzt auch mit fünf neuen oEmbed-Anbietern: Cloudup, Reddit Comments, ReverbNation, Speaker Deck und VideoPress.

Zahlreiche Neuerungen für Entwickler

  • WordPress 4.4 bringt einige Neuerungen ‘unter der Haube’ mit sich. So wurde die REST API Infrastruktur in den Core integriert, der erste Schritt für umfangreiche Neuerungen.
  • Term-Metadaten werden eingeführt: Terms unterstützen nun Metadaten, genau wie bei Posts. Details dazu kann man hier einsehen: add_term_meta (), get_term_meta() und update_term_meta().
  • Die Kommentarabfragen wurden verbessert, wobei Caching für eine bessere Performance eingesetzt wird.

Mindestvoraussetzungen

Die Mindestvoraussetzungen für diese Version von WordPress sind nach wie vor PHP in der Version 5.2.4 und MySQL in Version 5.0.15. Um eine bessere Sicherheit zu gewährleisten, sollten Sie mindestens PHP 5.4 und MySQL 5.5 einsetzen. Gleichzeitig ist WordPress 4.4 nun kompatibel zur neuen Version 7 von PHP.

Vorheriger Beitrag
Die Bedeutung einer Website für Unternehmen
Nächster Beitrag
Trends im Webdesign 2016: Understatement trifft überbordende Erzählkunst

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü