facebook call-to-action buttons

Facebook Call-to-Action Buttons sind da

Die neuen Facebook Call-to-Action Buttons sind seid einigen Tagen auf Unternehmens-Seiten verfügbar. Damit wird es einfacher, direkt von seiner Facebook-Seite aus zu einer bestimmten Handlung zu führen.

Wo finde ich die neuen Facebook Call-to-Action Buttons?

Direkt neben dem Like-Button im Coverbereich platziert, nimmt der neue Call-to-Action Button eine prominente Position ein. Das macht Sinn, denn schließlich soll er die Besucher der Facebook-Seite dazu auffordern, eine Handlung auf der Seite vorzunehmen, wie zum Beispiel einen Kauf tätigen oder sich zu registrieren.

Welche Call-to-Actions werden angeboten?

Die Buttons stehen für verschiedene Call-to-Actions zur Verfügung:

  • Jetzt einkaufen
  • Jetzt buchen
  • Kontaktiere uns
  • App nutzen
  • Spielen
  • Registrieren
  • Video abspielen

Welche Vorteile bringen die Facebook Call-to-Action Buttons?

Die neuen Call-to-Action Buttons bieten eine gute Möglichkeit, die Besucher auf den Facebook-Unternehmens-Seiten direkt aktiv werden zu lassen. Mit Hilfe von Posts kann in Zukunft direkt zu der gewünschten Handlung aufgefordert werden. Damit lassen sich die Nutzer besser einbinden und letztlich höhere Conversions erzielen.

Wie richte ich die Facebook Call-to-Action Buttons ein?

Zunächst einmal muss man sich auf Facebook einloggen und zur eigenen Seite gehen. Im Cover-Bereich findet sich direkt neben dem ‚Like‘-Button die Schaltfläche ‚Create Call-to-Action‘. Einmal angeklickt, wird man durch den Einrichtungsdialog geführt. Zunächst muss man entscheiden, welcher Call-to-Action für die eigene Zielsetzung am besten geeignet ist. Richtet man beispielsweise einen Call-to-Action „Jetzt einkaufen“ ein, kann man die Schaltfläche direkt mit dem eigenen Online-Shop verbinden. Dazu muss an die entsprechende Ziel-URL eingeben. Für mobiles Internet können gesonderte URLs eingegeben werden.

Wir empfehlen, einen zusätzlichen Parameter an die Ziel-URL anzuhängen, so dass die Conversions mit Hilfe von Google-Analytics oder anderen Tools eindeutig zugeordnet werden können. Darüber hinaus bietet Facebook ein Feld in der wöchentlichen Statistik, in dem sich die Klicks auf die Call-to-Action Schaltfläche ablesen lassen.

Vorheriger Beitrag
Bilder für das Web optimieren: GIF
Nächster Beitrag
7 Tipps zur Onpage-Optimierung

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü